50 Jahre Judo-Club Ahrensburg – Sektempfang 19. Januar 2020

In diesem Jahr begeht der Judo-Club Ahrensburg sein 50-jähriges Bestehen. So ein runder Geburtstag muss natürlich ordentlich gefeiert werden.

Den Auftakt bildete am Sonntag ein Sekt-Empfang für geladene Gäste im Peter-Rantzau-Haus.

Ca. 80 Personen waren der Einladung gefolgt. Unser Vorsitzender Gunnar Kripke gewährte den Gästen einen Einblick in die Vergangenheit des JCA und stellte auch die in diesem Jahr noch geplanten Jubliäumsaktionen vor. So wird es eine Judosafari zum Thema „50 Jahre JCA“ geben, eine große Kinderparty im Sommer im Indoo und eine Party für die Erwachsenen im Herbst im Ramrob.

Anschließend stellten 6 Judoka den anwesenden Gästen ihren Werdegang im JCA dar und hoben besonders hervor, was ihnen an unserem Verein so gut gefällt. Als erstes traten Ceyda und Sullivan auf, dann folgten Janna und Mads und den Abschluss bildeten Lucy und Tjark.

Zu den Gästen zählten u.a. die Witwe des im letzen Jahr verstorbenen langjährigen Vereinsvorsitzenden Ingo Mahnke, unser Ehrenmitglied und früherer Vorsitzender Friedhelm Küstermann, dann der Vorsitzende des Kreisportverbandes, der Präsident des JVSH und der Bürgervorsteher der Stadt Ahrensburg.

Die drei letztgenannten würdigten in ihren Reden die hervorragende Arbeit unseres Vereins und überreichten anschließend an Gunnar in Anerkennung der Verdienste um den Sport eine Ehrenurkunde des Kreissportverbandes und den Ehrenschild des Landssportverbandes.

In lockerer Runde konnte man sich dann noch gegenseitig bei einem Getränk und einer Laugenbrezel austauschen. Als freundliche Helferinnen wirbelten Lotta und Karla herum, um die Anwesenden immer wieder mit Sekt oder O-Saft zu versorgen. Für die musikalische Untermalung am Rande sorgte Isabell mit ihrer Big Band.

Insgesamt war es ein gelungener Auftakt in unser 50. Jubliäumsjahr.

 

Judo-Prüfung (15. Dezember 2019)

Am Sonntag fand im JC Ahrensburg der traditionelle Weihnachts-Gürtelprüfungstag statt. Die Trainer hatten die Prüflinge gut vorbereitet. In der ersten Prüfung des Tages zeigten die Weißgurte ihr Können. Alle bestanden nach 30 Minuten die Prüfung.

Ab sofort tragen einen

Weiß-Gelbgurt:
Jakob, Jounes, Jonathan, Julius, Justus, Tomke, Marcus, Vincent, Aman, Junis, Milan und Moritz.

In der zweiten Prüfung wurden die Fortgeschrittenen von den Prüfern Marco Brügmann und Eckhart Keil auf ihr Können geprüft. Auch diese Judoka bestanden alle ihre Prüfung.

Gelbgurt:
Tyler, Jesse, Ari, Adam, Fiete, Bennet, Victor, Vincent und Stella

Gelb-Orangegurt:
Abu, Ceyda, Alexander, Daniel und Lea

Orangegurt:
Sullivan, Lennart und Nicole

In der letzten Prüfung waren dann die „Großen“ an der Reihe.

Ab sofort tragen einen

Gelb-Orangegurt:
Lukas Höfermann

Orangegurt:
Tirgan Omirganyan, Daniela Schiemann und Max-Andre Schreder

Orange-Grüngurt:
Jonas Lorenz

Grüngurt:
Simon Dreher und Janna Schiemann

Braungurt:
David Maas

Herzlichen Glückwunsch!

Bremen Open (7./8. Dezember)

Wettkampftrainer Gunnar Kripke fuhr am Wochenende mit einigen Wettkämpfern nach Bremen zum stark besetzten Bremen Open – Turnier.

Am Samstag startete Celeste Skobel mit 64 kg in der Gewichtsklasse -70kg.

Mit vielen starken Kämpfern aus Norddeutschland und Holland war die Gewichtsklasse gut besetzt. Celeste hatte in der ersten Runde ein Freilos. Ihren ersten Kampf geht sie mit O-Uchi-Gari in Führung lässt sich anschließend mit De-Ashi-Barai werfen und kann dann durch einen zweiten O-Uchi-Gari den Kampf für sich entscheiden.

Den entscheidenden Kampf zum Einzug ins Finale verliert sie, nachdem sie ihren Griff nicht durchsetzen konnte, durch einen Armhebel. Im Kampf um Platz 3 trifft sie auf ihre langjährige Gegnerin aus Itzehoe, gegen die sie ihre letzten Kämpfe verloren hatte. Diesmal mit zwei wunderbaren O-Uchi-Gari und mehreren sehr starken Seoi-Nage-Ansätzen entscheidet sie den Kampf mit zwei Waza-Ari für sich und holt sich damit die Bronzemedaille.

Am Sonntag starteten die U 15 Wettkämpfer Janna Schiemann und Aslambek Borchashvili.

Janna hatte insgesamt drei Gegnerinnen. Einen Kampf konnte sie mit Ippon gewinnen, die beiden anderen Kämpfe verlor sie leider. Damit erreichte Janna einen 3. Platz und die Bronzemedaille.

Ebenfalls Bronze holte sich Aslambek. Er hatte in seiner Gewichtsklasse -55 kg ingesamt 31 Kämpfer. Aslambek gewann alle Kämpfe mit Ippon, lediglich einmal musste er sich geschlagen geben. Im Kampf um den Einzug ins kleine Finale gewinnt er gegen den amtierenden Norddeutschen Meister.

Insgesamt drei 3. Plätze – ein sehr gutes Ergebnis für den JCA! Herzlichen Glückwunsch!

Familienausflug in die Eissporthalle Farmsen (30. November)

Mit einem Ausflug in die Eissporthalle nach Farmsen schloss der Jugendausschuss das Jahr 2019 ab und läutete die Adventszeit ein.

Fast 30 Teilnehmer, vor allem junge Judoka mit ihren Eltern und Geschwistern kurvten über die Eisfläche oder tranken Kaffee am Imbiss der Eishalle.

Der Ausflug könnte zu einer vorweihnachtlichen Tradition werden.

Es hat allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht. Vielen Dank an Lea, Jacob und Jesko für die Organisation.

Nikolausturnier in Tarp

Judoka vom JC Ahrensburg nehmen den Nikolaus aus….

8 Starter, 8 Medaillen davon 7 x Gold und 1 x Bronze + Nikolausüberraschung.

Beim diesjährigen gutbesuchten Nikolausturnier in Tarp war auch wieder eine Delegation des JC Ahrensburg am Start. Los ging es diesmal mit den ganz jungen in der Altersklasse U8. Hier feierte Linus Dankwart mit gerade mal 6 Jahren sein Debüt. Auch ohne Unterstützung vom Weihnachtsmann konnte er von drei tollen Begegnungen eine gewinnen und ein Remis herauskämpfen. Somit belegt er einen tollen dritten Platz.

In der Altersklasse U10 gingen Lea , Rizvan  und Abu an den Start. Lea und Rizvan gewannen jeweils drei Kämpfe vorzeitig mit tollen Würfen oder Haltetechniken. Abu könnte zwei seiner Begegnungen ebenfalls vorzeitig gewinnen und erkämpfte im entscheidenen Kampf ein wichtiges Unentschieden gegen einen starken Gegner. Alle drei wurden verdient mit Gold belohnt. Weiter ging es dann in der U12 mit Olivia , Ceyda , Ramzan und Sullivan. Kämpferisch und technisch konnten auch hier alle Kinder überzeugen. Olivia und Ramzan gewannen ihre jeweils drei Kämpfe und Ceyda und Sullivan sogar ihre je vier Kämpfe dominant und verdient. Auch dafür gab es vier mal Gold. 

Das war ein toller Jahresabschluss für die Kinder, die mitgereisten Eltern und den Trainer.

Mini Dojonacht 23. und 24. November 2019

Vom Samstag den 23. zum Sonntag 24.11.2019 fand die „Mini-Dojo-Nacht“ beim Judo-Club Ahrensburg statt. Unter der Leitung von Lea, Jacob, Hannes, David und Luka starteten die Teilnehmer mit ein paar entspannten Draußen-Spielen in denen sich die 5-7 jährigen Judoka besser kennenlernen und ein wenig aufwärmen konnten. 

Nach ca. einer Stunde ging es wieder in die Halle. Dort begann eine von Jacob angeleitete, 90-minütige Trainingseinheit, in der die Judoka für die Prüfung üben konnten. Im Anschluss wurde noch ein wenig Bildmaterial für einen Film gesammelt, der nächstes Jahr auf der Geburtstagsfeier des Vereins präsentiert werden soll.

Danach wurde es für die Kleinen noch einmal recht anstrengend. Der nächste Programmpunkt war nämlich eine von Luka vorbereitete Olympiade. Hier mussten sich die Kleinen in Aufgaben wie Seilspringen, Eierlaufen etc. beweisen. 

Als das geschafft war, gab es endlich die ersehnte Pizza für alle. 

Anschließend, war es draußen bereits dunkel und wir machten eine kleine nächtliche Schatzsuche, die von Isabel geleitet wurde.

Nach diesem anstrengenden Tag waren alle ziemlich kaputt und schliefen nach und nach ein. 

Der nächste Tag begann mit einer kleinen Judoeinheit, in der – nach einer kleinen Aufwärmphase – noch einmal die Techniken vom Vortag wiederholt wurden mit anschließendem gemeinsamen Frühstück.

Diese Mini-Dojo-Nacht war ein voller Erfolg! Vielen Dank an alle Helfer und noch ein großes Dankeschön an Jacob und Lea für die Organisation. 

Luka

 

Weitere Artikel…

… finden Sie in der Chronik unter Berichte.