Kletterwald (15. September 2018)

Am 15.09.2018 hat der Jugendausschuss des Judo-Club Ahrensburg einen Ausflug für die 9-13 jährigen Judoka zum Kletterpark in Meiendorf durchgeführt.

Um 14:15 Uhr trafen wir uns am U-Bahnhof Ost. Nach einer kurzen U-Bahnfahrt waren wir an der Haltestelle Meiendorfer Weg.

Beim Kletterwald angekommen, nach der Einweisung und des Anlegens der Kletterausrüstung ging es auch schon direkt los. Die spannenden und Abwechslungsreichen Parcours wurden direkt von den Kindern bestürmt und erkundet.

Nach 2½h und den anstrengenden Kletterparcours machten wir uns wieder auf den Heimweg.

Alle Teilnehmer hatten viel Spaß, das machen wir nächstes Jahr noch mal!

Wettkampftag HH-Liga 14. September 2018

Und wieder 2 Punkte

Die erste Begegnung gegen ETV endete mit einem für die Ahrensburger nicht nachzuvollziehenden Entscheid mit 3:5. Leider verloren.

Dafür wurde die zweite Begegnung gegen Buxtehude klar mit 6:2 gewonnen.

Das brachte die in diesem Jahr schon beinahe traditionellen 2 Punkte pro Begegnung ein.

Bericht folgt in Kürze!

Zusätzliche neue Trainingszeit

 

Liebe Judoka, liebe Judoeltern,

Ab dem 11.09.2018 bieten wir, Tjark und Lucy, dienstags eine neue Gruppe an. Diese Gruppe richtet sich an alle fortgeschrittenen Judoka der Jahrgänge 2005-2009, die Lust auf ein konditionelles Technik- und Wettkampftraining haben.

Das Training findet von 17-19 Uhr in der Gymnastikhalle der Grundschule am Schloss statt.

Wir freuen uns auf viele motivierte Judoka!

Tjark & Lucy

13. Int. Schwanen-Cup Neumünster (1. / 2. September)

Zum ersten Wettkampfturnier nach den Sommerferien ging es am ersten September-Wochenende nach Neumünster.

Am Samstag starteten die männlichen- und am Sonntag die weiblichen Judoka.

Vormittags waren die männlichen U12 und die U15 – Kämpfer am Start.

Die Brüder Abu (-26kg) und Ramzan (-30kg) Borchashvili erkämpften sich jeweils einen 1. und einen 3. Platz.

In der Gewichtsklasse bis 28kg erreichte Noah Schlegel Platz 1, während sich Sullivan Krolzick noch den 3. Platz sichern konnte.

Bennet Schiemann erreichte in seiner Gewichtsklasse -35kg ebenfalls einen 3. Platz.

Bei den älteren Wettkämpfern der Altersklasse U18 und U21 gelang den Brüdern David (-60kg) und Anton (-73kg) Maas ein guter Start nach den Ferien, sie konnten sich jeweils den 3. Platz erkämpfen.

Am Sonntag starteten dann die weiblichen Judoka in die neue Wettkampfsaison.

Hier gelang es Olivia Omirganyan (-30kg) und Mia Dankwarth (-26kg) durch hervorragende kämpferische Leistungen,sich den  1. Platz und damit den Pokal zu holen.

Am Nachmittag starteten die älteren Mädels. Inga Quint konnte sich hier die Bronzemedaille sichern, während Janna Schiemann sich mit drei Ippon-Siegen den 1. Platz erkämpfte.

Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten!

Weitere Artikel…

… finden Sie in der Chronik unter Berichte.