Archiv für Berichte

Judosafari @ HOME (13. April)

Liebe Teilnehmer der Judo-Safari,

zunächst einmal euch allen Frohe Ostern! Ich hoffe, ihr hattet eine schöne Zeit mit eurer Familie und konntet viele Ostereier finden.

Nun ist es Zeit für die erste der drei leichtathletischen Disziplinen:

„Disziplin 2: Treppenlauf“

Alle Infos zu dieser Disziplin findet ihr im Dokument.

2. Treppenlauf

 

Einsendeschluss ist Montag, der 20. April.

Am Mittwoch und Freitag folgen die nächsten beiden leichtathletischen Disziplinen.

 

Weiterhin viel Erfolg, liebe Grüße und bleibt gesund!

Euer Safari-Team

Judo-Safari @ HOME (8. – 26. April 2020)

Wir haben uns die Judo-Safari zum 50jährigen Vereinsjubiläum natürlich ganz anders vorgestellt. Wir vermissen unser Training wahrscheinlich genauso wie ihr.

Dennoch und gerade deshalb wollen wir mit euch zusammen ein kleines Projekt starten, um diese, dann nur noch fast judofreie Zeit, mit euch gemeinsam zu gestalten.

Die Judo-Safari@HOME ist nun beendet. Das Veranstaltungsteam um Jugendwartin Lea ist mit der Auswertung beschäftigt.

 

Update 31. März 2020

Es ist tatsächlich erst 2 Wochen her, dass die Schulen geschlossen wurden, am Freitag davor wurde der Sportbetrieb ausgesetzt. Es kommt einem vor, wie 2 Monate oder länger. Nun haben auch die Osterferien begonnen. Ferien von ohnehin nicht stattfindender Schule.

Der DJB hat vorsorglich schon einmal alle Termine bis Ende August abgesagt. Der JVSH plant mit jetzigem Stand ab Juni wieder.

Schweren Herzens haben wir im JCA uns entschlossen, die diesjährige Malente-Fahrt abzusagen. Auch wir wissen nicht, ab wann das sportliche Leben wieder stattfinden kann, insofern bleiben auch die Judoka des JCA über Pfingsten zuhause.

Trainingsangebote gibt es dennoch:

Schaut mal auf unsere neue INSTAGRAM Präsenz. Falls ihr noch ein paar Übungen „für Alleine“ sucht.

Bleibt zuhause!
Bleibt gesund!

 

Update (19.März 2020)

Liebe Mitglieder,
liebe Eltern

Der Vorstand hat inzwischen eine Vorstandssitzung durchgeführt. Diese per Onlineschaltung mit Webcams, jeder bei sich zuhause. Auch wir nehmen die Bedrohung durch den Corona-Virus sehr ernst und bitten Euch, das ebenso zu machen. Haltet bitte die gegebenen Vorschriften ein, auch wenn einige vielleicht merkwürdig erscheinen und bleibt soweit möglich zu Hause!
Nur so ist der „ganze Spuk“ hoffentlich bald wieder vorüber und wir können weiter trainieren.

Auf unserer Vorstandssitzung haben wir auch beschlossen, den Mitgliedereinzug für das 2. Quartal zum 2. April durchzuführen. Wir werden dann die laut Satzung fälligen Mitgliedsbeiträge abbuchen. Dazu zwei Aussagen/Hinweise:
1. Sollte ein Mitglied aufgrund der Gesamtlage irgendwie Schwierigkeiten bei der Abbuchung haben, bitten wir um eine kurze Mail an den Vorstand. Wir werden uns mit demjenigen in Verbindung setzen. Es ist leider nicht möglich, die Beiträge nur für einen oder 2 Monate zu erheben, das hat technische und satzungsgemäße Gründe.
2. Sollte unser Sportbetrieb auch noch nach dem 31.05. eingeschränkt sein (das wären dann 3 volle Monate), werden wir uns diesbezüglich erneut „zusammen“setzen und für das 3. Quartal einen Beschluß fassen.

Bitte bleibt alle gesund.

Der Vorstand

Sperrung der Hallen, Trainingsausfälle (13. März 2020)

Liebe Mitglieder, liebe Eltern

die Auswirkungen des CORONA-Virus sind nun auch bei uns angekommen.

Laut offizieller Verlautbarung ist der Vereinssport in öffentlichen Liegenschaften der Stadt ab sofort in Ahrensburg eingestellt.

Daher ist auch für den JC Ahrensburg keinerlei Trainingsbetrieb in allen uns bislang zur Verfügung stehenden Sporthallen (Aalfang, Schloß, Reesenbüttel) und für alle angebotenen Sportarten Judo, Jiu Jitsu und Ving Tsun mehr möglich.

Momentan (seit Freitag, 13. März 2020) findet kein Training mehr statt.
Wir informieren weiter auf unserer Homepage, wenn wir wissen, wann und wie es weitergeht.

Daher fällt auf jeden Fall auch unser JCA-Bowlen am 29. März aus.

Wir hoffen, dass alle diese Zeit im Jahr des 50. Geburtstag des JCA unbeschadet überstehen.

Der Vorstand

2. Hajime-Cup (23. Februar)

Bereits zum zweiten Mal veranstaltete der Judo-Club Ahrensburg einen „Hajime-Cup“ für die 6 bis 8 jährigen Judoka, die maximal einen Gelbgurt tragen. Ziel ist es, schon die Kleinen an das Wettkampfjudo heranzuführen und Nachwuchs für unsere Wettkampfgruppen zu erhalten.

Nach der Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Gunnar ging es zum „warm werden“ mit Krabbelkäfer und Gürtelstückklau los, das schon jede Menge Spaß brachte.

Anschließend wurden alle Judoka in gewichtsnahe Gruppen Nr. 1 bis 6 eingeteilt.

Dann ging es ans Kämpfen. Hier wurde im vereinfachten „Kuschelturniermodus“ gekämpft, wo innerhalb von 2 Minuten jeder versuchen musste, seinen Gegner so oft es ging, zu besiegen.

Am Ende wurde dann gezählt, wer aus der Gruppe die meisten Kämpfe gewonnen hatte.

Vor der Siegerehrung wurde dann noch Gunnars Lieblingsspiel gespielt, wo alle richtig ihren Spaß hatten und ordentlich ins Schwitzen gekommen sind.

Jeder Judoka erhielt heute eine Medaille und zusätzlich noch eine Einladung für die Wettkampfgruppen, die sich freuen würden, wenn sie demnächst Verstärkung bekommen könnten.

Insgesamt war es ein toller Vormittag, der allen viel Spaß gemacht hat. Vielen Dank an die fleißigen Helfer /-innen.

Junior Masters Harksheide (22. Februar)

Für einige Wettkämpfer der Altersklasse U10 und U12 ging es heute zu den Junior Masters nach Harksheide.

Hier konnten unsere Judoka wieder durchweg gute Ergebnisse erzielen:

Bei der U10 konnten sich Lea und Rizvan jeweils einen silbernen Pokal sichern. Abu schaffte es aufs Siegertreppchen und bei Jan reichte es leider nur für einen 4. Platz.

In der U12 sicherten sich Ceyda und Olivia ebenfalls einen zweiten Platz, während Veronika leider auch nur mit einem undankbaren 4. Platz nach Hause fahren konnte.

Herzlichen Glückwunsch!

Norddeutsche Einzelmeisterschaft (15. Februar)

Celeste fährt zur Deutschen Meisterschaft!

Unsere Landesmeisterin Celeste fuhr am Sonntag zur Norddeutschen Einzelmeisterschaft nach Visbek.

Sie hatte in ihrer Gewichtsklasse bis 63 kg eine Gruppe von insgesamt 9 Teilnehmerinnen.

Celeste kämpfte sehr souverän. Zwei Gegnerinnen aus Niedersachsen konnte sie mit ihrem tiefen Seoi-nage und durch Haltegriff besiegen. Sie musste sich lediglich der Hamburger Meisterin beim Kampf um den Einzug ins Finale geschlagen geben.

Beim Kampf um Platz 3 lag Celeste zunächst durch einen Konter zurück, siegte dann aber durch zwei Wazari souverän und holte sich damit das Ticket für die Deutschen Meisterschaften.

Herzlichen Glückwunsch an Celeste, die schon das zweite Mal zu den Deutschen Meisterschaften fahren darf!

MC Donalds Cup Buxtehude (9. Februar)

Am Sonntag fuhr Wettkampftrainer Christian Kutzner mit insgesamt 12 Judoka zum MC Donalds Cup nach Buxtehude.

Den Auftakt bildete die U10. Hier kämpfte Lea bärenstark und konnte 7 Kämpfe vorzeitig für sich entscheiden und gewann damit den Pokal in ihrer Gewichtsklasse.

Bei den Jungs in der Altersklasse U10 starteten Aman, Constantin, Adam und Rizvan V. Aman und Constantin konnten sich bei ihrem ersten richtigen Wettkampf sehr gut beweisen und zeigten viel Ehrgeiz. Auch Adam startete nach längerer Verletzungspause wieder bei einem Turnier. Leider reichte es für die drei noch nicht für einen Podiumsplatz, aber immerhin für mindestens einen gewonnenen Kampf.

Rizvan V. konnte in seiner Gewichtsklasse drei von vier Kämpfen vorzeitig gewinnen und wurde verdient Zweiter.

In der U13 starteten dann Abu, erneut Rizvan V., Ramzan V. und Ramzan B. Abu und Rizvan haben sehr gut gekämpft, konnten diesmal aber leider keine Medaille gewinnen. Rizvan V. konnte sein Ergebnis der U10 sogar noch toppen und belegte mit vier von fünf gewonnenen Kämpfen Platz eins. Ramzan V. konnte ebenfalls vier von fünf Kämpfen gewinnen, allerdings war der letzte der entscheidende Finalkampf, so dass es für ihn auch ein zweiter Platz wurde.

Bei den Mädchen konnten sich dann noch Olivia, Veronika und Ceyda beweisen. Olivia kämpfte gut, leider reichte es nicht für eine Platzierung. Veronika und Ceyda starteten gemeinsam in einer Gewichtsklasse, wobei Ceyda hier im Vorteil war und alle ihre drei Kämpfe gewinnen konnte. Ceyda belegte Platz 1 und Veronika, für die es auch der erste richtige Wettkampf war, schaffte es auf den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

Landeseinzelmeisterschaft U18 & U21 (26. Januar)

Zur Landeseinzelmeisterschaft der Altersklasse U 18 und U 21 fuhr am Sonntag Wettkampftrainer Gunnar Kripke mit sieben jugendlichen Judokas nach Ahrensbök.

Für Mads und Janna ist es das erste Jahr in der Altersklasse U18.

Janna startete in der Gewichtsklasse bis 63 kg. Sie verlor im Halbfinale leider knapp gegen die spätere Landesmeisterin und erkämpfte sich damit einen 3. Platz.

Mads kämpfte mit seinen knapp über 50 kg in der Gewichtsklasse bis 55 kg. Er konnte sich gut behaupten und am Ende mit Platz 2 nach Hause fahren.

Bei den U21 – Kämpfern lief es ebenfalls sehr gut.

Celeste kämpfte in der Gewichtsklasse bis 63 kg. Sie dominierte von Anfang an in ihrem Kampf und holte sich den Titel der Landesmeisterin in ihrer Gewichtsklasse.

Finn und David kämpften beide in der Gewichtsklasse bis 66 kg. Finn erreichte einen 2. und David den 3. Platz.

Anton ging in der Gewichtsklasse bis 73 kg an den Start. Seinen Auftaktkampf verlor er leider unglücklich, konnte sich dann aber in den weiteren Kämpfen gut durchsetzen und ebenfalls mit einem 2. Platz nach Hause fahren.

Lediglich Tjark hatte ein wenig Pech heute. Er konnte sich in seiner Gewichtsklasse bis 81 kg leider nicht durchsetzen und erreichte einen undankbaren 5. Platz.

Damit stellt der Judo-Club Ahrensburg insgesamt eine Landesmeisterin, drei Vize-Landesmeister sowie zwei dritte Plätze.

Alle 6 platzierten haben sich damit für die Norddeutsche Einzelmeisterschaft am 15. Februar in Visbeck qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch!