Archiv für Berichte

Norddeutsche Einzelmeisterschaft U15 in Bremen (23. Juni)

Auf der Landeseinzelmeisterschaft am 16. Juni in Oldenburg hatten sich Janna, Mads, Sullivan und Aslambek mit ihren Platzierungen für die Norddeutsche Einelmeisterschaft in Bremen qualifiziert.

Sullivan und Mads hatten leider etwas Pech. Sullivan war mit seinen 4 Kilogramm Untergewicht einfach zu leicht und hatte keine wirkliche Chance gegen seine erfahrenen Gegner. Er musste nach zwei Niederlagen leider ausscheiden.

Mads Gewichtsklasse bis 46 kg war sehr stark besetzt. In seinem ersten Kampf traf Mads auf einen körperlich sehr starken Kämpfer aus Niedersachsen, der ihn im Bodenkampf schließlich besiegte. Den nächsten Kampf verlor Mads ebenfalls, jedoch stellte sich heraus, dass ein Fehler in der Listenführung vorlag und dieser Kampf nicht korrekt war.  Seine zweite Chance nutzte Mads, so dass er seine nächsten beiden Kämpfe souverän gewinnen konnte und sich bis ins kleine Finale hocharbeitete.

Hier im Kampf um Platz 3 traf er auf den Bremer Meister. Dieser Kampf war sehr fragwürdig von der Wertung der Kampfrichter her und damit sehr enttäuschend für Mads.

Er verlor den Kampf und musste sich mit einem unglücklichen 5. Platz zufrieden geben.

Janna und Aslambek

Janna startete in der Gewichtsklasse bis 63 kg. Sie zeigte, dass sie über enorme Kräfte im Griffkampf verfügt und konnte allen ihren Gegnerinnen ihren Kampfstil aufzwingen. Die ersten beiden Kämpfe gewann Janna souverän und traf dann im Finale auf eine Kämpferin aus Niedersachsen.

Den Finalkampf konnte Janna lange Zeit durch ihre Kampfweise bestimmen, jedoch führte eine kleine Unachtsamkeit im Golden Score zur entscheidenden Wertung für ihre Gegnerin.

Janna kehrt damit mit dem Titel der Vizemeisterin zurück nach Ahrensburg.

Aslambek kam sehr schwer ins Turnier und gewann seine ersten beiden Kämpfe in seiner Gewichtsklasse (bis 55 kg) mit sehr viel Mühe. Im Halbfinale lag er bis 30 Sekunden vor Schluss mit Wazari zurück. Jetzt war sein Kampfgeist wiedererweckt – Aslambek machte soviel Druck, dass sein Gegner sich mit Wurfversuchen auf den Knien zu helfen versuchte, was ihm jedoch Strafpunkte einbrachte, die ihn schließlich disqualifizierten. So schaffte es Aslambek bis ins Finale, wo er auf einen sehr starken Gegner aus Bremen traf. Mit Wazari-Führung schaffte es der Bremer über die Zeit, was Aslambek damit den Vizemeister-Titel einbrachte.

Herzlichen Glückwunsch Janna und Aslambek zu euren Vize-Meister-Titeln.

2. Wettkampftag in der Hamburg-Liga (19. Juni)

3 Punkte für den JCA

Die erste Begegnung gegen den ETV wurde mit 5:3 vom JC Ahrensburg gewonnen.

Die zweite Begegnung gegen die KG Wedel/Elmshorn ging unentschieden aus.

Landeseinzelmeisterschaft U15 in Oldenburg (16. Juni)

Drei Landesmeister für den JCA!

Bei der Landeseinzelmeisterschaft der Altersklasse U15 konnte der Judo-Club Ahrensburg mächtig „punkten“. Gleich dreimal konnten wir den Titel des Landesmeisters holen und uns einmal einen 3. Platz sichern.

Sullivan startete in seinem ersten Jahr in dieser Altersklasse mit 5 kg „Untergewicht“. Trotzdem schaffte er es in seiner Gewichtsklasse (bis 34 kg), sich einen 3. Platz und damit die Bronzemedaille zu sichern.

Mads Hermann – nach vielen Verletzungen konnte Mads als frisch gebackener Braungurt zeigen, was in ihm steckt. Vielseitig und mit starken Fußtechniken, seinem sehr gefährlichen Tsuri-komi-Goshi und mit sehr hoher Kampffrequenz gewann Mads bis zum Einzug ins Finale alle seiner Kämpfe vorzeitig mit Ippon.

Im Finale dann konnte sich Mads im Golden Score mit einem Wazari gegen seinen starken Gegner aus Kiel behaupten und holte sich die Goldmedaille!

Aslambek Borchashvili – in seiner sehr stark besetzten Gewichtsklasse (bis 55 kg) kontrollierte Aslambek (als frisch gebackener Grüngurt) alle seine Gegner souverän und siegte vorzeitig durch Fußfeger, Hebel und Haltegriffe. Im Finale konnte er sich nach sechs Minuten Kampfzeit durch Kampfrichterentscheid gegen seinen starken Gegner aus Glinde durchsetzen und sich ebenfalls die Goldmedaille holen.

Bei den Mädels holte Janna Schiemann den dritten Landesmeistertitel für den JCA.

Janna kämpfte das erste Mal in ihrer neuen Gewichtsklasse. Sie setzte sich mit einem starken Tai-otoshi und anschließendem Haltegriff durch und kämpfte sich bis in die Finalrunde vor. Hier gewann sie dann ebenfalls im Golden Score durch einen Tani-otoshi und wurde Landesmeisterin.

Alle vier Platzierten haben sich für die Norddeutsche Einzelmeisterschaft am 23. Juni in Bremen qualifiziert.

 

Das erste Mal in dieser Altersklasse startete Max (bis 50 kg). Max konnte einen Kampf gewinnen und schon etwas Kampferfahrung sammeln. Er ist im nächsten Jahr bestimmt wieder dabei.

Auch Simon hatte leider etwas Pech. Er zeigte in seiner Gewichtsklasse (bis 46 kg) nach der Auftaktniederlage sehr starke Kämpfe und schaffte es in der Trostrunde bis ins kleine Finale. Hier kostete ihn eine kleine Unachtsamkeit leider den Platz auf dem Treppchen, so dass er einen undankbaren 5. Platz erreichen konnte.

Auch Carl hatte leider kein Glück. Er konnte sich in seiner neuen Gewichtsklasse (bis 60 kg) leider auch nicht platzieren.

Wir gratulieren den Landesmeistern und dem 3. Platz und drücken Euch für die Norddeutsche Einzelmeisterschaft am 23. Juni kräftig die Daumen!

Judo-Prüfung (16. Juni 2019)

Auch am Sonntag gab es noch zwei Prüfungen. In der ersten zeigten 20 Weißgurte den Prüfern Volker Hurst und Eckhart Keil ihr Können. Einige der jungen Judoka waren sehr aufgeregt aber alle bestanden ihren neuen Gurt.

Ab sofort tragen einen Weiß-Gelbgurt:

Crispin, Luka, Maxmilian, Jonathan, Lio, David, Ray, Constantin, Veronika, Fabian, Hannes, Bennet, Tove, Jakob, Wiktorjan, Jonas, Maximilian, Felicia, Julius und Felix

Danach folgte die Prüfung der fortgeschrittenen jungen Judoka. Hier waren mehrere Judoka so sehr im Prüfungsstress, dass sie vergessen hatten, dass es Haltegriffe gibt. Doch es gelang den Prüfern, die Erinnerungen wiederzubeleben, so dass auch alle ihre Prüfung bestanden.

Ab sofort tragen einen

Gelbgurt:
Leon, Manoj, Ian Bo, Kilian, Christoph, Miriam und Isabel

Gelb-Orangegurt:
Jan und Nick

Orangegurt:
Ramzan, Mia und Olivia

Orange-Grüngurt:
Bennet und Melina

Herzlichen Glückwunsch!

Judo-Prüfung (15. Juni 2019)

Am Samstag führte der JC Ahrensburg eine Gürtelprüfung durch.

Die älteren und höher graduierten Judoka waren vor den Prüfern Sonja Kripke und Volker Hurst angetreten, um sich zu ihrem nächsten Gürtel prüfen zu lassen. Dabei waren auch ein Grüngurtanwärter und mehrere Braungurtanwärter, die zusätzlich zu den Techniken auch noch einen Teil der Nage-No-Kata zeigen mussten.


Nach zwei Stunden war die Prüfung beendet, alle Prüflinge hatten bestanden und bekamen auch gleich ihren neuen Gürtel ausgehändigt.

Es bestanden die Prüfung zum:

Gelb-Orangegurt:
Tigran Omirganyan

Orangegurt:
Thomas Dahm und Sverre Dinter

Orange-Grüngurt:
Johannes Frahm, Mattie Köhler, Luka Krizic, Jacob Maas und Philipp Ross

Grüngurt:
Aslambek Borchashvili

Braungurt:
Christine Elvers, Henrik Elvers, Mads Hermann

Aufgrund der am folgenden Tag stattfindenden LEM U15 wurde ein Teil der „Sonntagsprüfung“ vorgezogen. Die Prüfer Volker Hurst und Eckhart Keil bekamen interessante und gute Techniken zu sehen, so dass auch diese Prüflinge alle bestanden.

Den neuen Gurt tragen ab sofort:

Gelb-Orangegurt:
Felix und Max

Orangegurt:
Carl und Michel

Orange-Grüngurt:
Christian

Herzlichen Glückwunsch!

Landeseinzelmeisterschaft U 12 in Neumünster (26. Mai 2019)

Die hervorragenden Ergebnisse, die unsere Wettkämpfer bei der Bezirks-Einzelmeisterschaft erzielten, konnten auch auf der Landeseinzelmeisterschaft fortgeführt werden.

Insgesamt 8 Titel konnten für den JC-Ahrensburg erkämpft werden.

Bei den Jungen wurden folgende Ergebnisse erzielt:

Landesmeister: Abu und Bennet

Vizelandesmeister: Ramzan B.

Dritter Platz: Rizvan

 

Und hier die Ergebnisse der Mädels:

Landesmeisterin: Lea und Olivia

Vizelandesmeisterin: Ceyda [nicht auf dem Foto]

Dritter Platz: Mia

Allen Platzierten Herzlichen Glückwunsch!

Mini-Dojo Nacht (25.-26. Mai)

Mit 34 Kindern und 8 Betreuern startete am Wochenende die Mini-Dojo Nacht.

Um 15 Uhr wurde mit einer zweistündigen Trainingseinheit gestartet. Da die meisten der 5 bis 8 jährigen Teilnehmer dann immer noch genügend Energie hatten, ging es auf dem Sportplatz mit einer kleinen Olympiade weiter.

Anschließend wurde der große Hunger mit gegrillten Würstchen und Leckereien vom Buffet gestillt.

Frisch gestärkt sollte es nun auf Schatzsuche gehen, die sehr erfolgreich verlief und mit einem Eis für jeden endete.

Satt und zufrieden folgte dann der gemütliche Teil des Abends – das Filme gucken….

Am nächsten Morgen waren die ersten bereits um halb Sieben ausgeschlafen. Vor dem Frühstück wurde noch ein wenig Frühsport gemacht und anschließend bei leckeren Brötchen und Kakao die Dojo-Nacht beendet.

Um halb Elf waren dann die letzten Kinder abgeholt.

Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und soll unbedingt wiederholt werden!

1. Wettkampftag in der Hamburg-Liga (20. Mai)

Am Montag fuhren die Wettkämpfer und Unterstützer der HH-Liga-Mannschaft nach Harksheide, um hier gegen TuRa Harksheide und Rellingen anzutreten.

Die erste Begegnung gegen Rellingen ging mit 1:7 verloren. Den einzigen Kampf konnte Henrik mit einem sehenswerten Ura-Nage und einer darauffolgenden Technik, die man als Sumi-Otoshi bezeichnen könnte,  gewinnen.

Danach lief es deutlich besser gegen TuRa. Den Sieg läutete Christian mit einem starken O-Soto-Gari ein.

Dann folgte Eric mit einem O-Uchi-Gari-Konter.

Am Ende stand es 5:2, damit fuhr der JC Ahrensburg traditionell seine 2 Punkte pro Begegnung ein.
Herzlichen Glückwunsch!

BEM U 12 und U 15 in Glinde (19. Mai 2019)

Bei der diesjährigen Bezirks-Einzelmeisterschaft der Altersklassen U 12 und U 15 konnte der JC-Ahrensburg mit sehr guten Ergebnissen punkten.

Insgesamt 10 Bezirksmeister, 2 Vizemeister und 2 dritte Plätze erreichten unsere Wettkämpfer. Davon im einzelnen:

Bezirksmeister: Mia, Olivia, Hanna, Abu, Bennet, Simon, Lea,  Sullivan, Rizvan und Carl

Vizemeister:  Ramzan B., Sverre

Dritter Platz: Ramzan V., Felix

Damit haben sich alle 14 Platzierten für die Landesmeisterschaft qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch!

Maxi-Dojo-Nacht (11. Mai)

Am Samstag fand die „Maxi-Dojo-Nacht“ beim Judo-Club Ahrensburg statt. Unter der Leitung von Lea, Lucy, Celeste, Jesko und Jakob starteten die Teilnehmer  mit einer zweistündigen Judoeinheit, in der sich die 9-13 jährigen Judoka so richtig auspowern konnten.

Nach dem Training nutzten wir das schöne Wetter, um draußen gemeinsam zu grillen und Fußball zu spielen.

Gegen 20 Uhr ging es zurück in die Halle. Wir spielten einige Laufspiele und anschließend absolvierten alle Judoka zusammen einen Kraftkreis, mit vielen verschiedenen, anstrengenden Stationen.

Als das geschafft war, war es draußen bereits dunkel und wir machten eine Nachtwanderung ins Ahrensburger Tunneltal, wo wir uns gegenseitig Gruselgeschichten erzählten.

Nach diesem anstrengenden Tag waren alle ziemlich schnell kaputt und schliefen schnell ein.

Der nächste Tag begann mit einer Joggingrunde durch den Wald und anschließendem gemeinsamen Frühstück. Zum Abschluss wurde noch eine Runde Fußball gespielt.

Diese Maxi-Dojo-Nacht war ein voller Erfolg!

(Text von Lucy)