Besuch im Indoo Park (21. Januar 2017)

Am Samstag führte der Jugendausschuß unter Leitung von Jugendwartin Lea Reimer einen Ausflug für die kleinen Judoka in den Indoo Park Ahrensburg durch. Insgesamt 30 Kinder hatten jede Menge Spaß und konnten sich ordentlich austoben.
Alle sind sich einig, dass es bald wieder so einen Tag geben soll.

NEU im Programm: Tae Bo

Der JC Ahrensburg erweitert sein sportliches Angebot:

Ab 12. Januar wird jeweils donnerstags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in der Kleinen Halle der Grundschule Am Reesenbüttel die Sportart

Tae Bo

angeboten. Interessenten können diese Sportart zunächst einmal ausprobieren.
Informationen HIER oder unter

 

Jahresabschlusstraining 2016

Am Freitag, den 30. Dezember fand in der Zeit von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr mit sensationellen 36 Teilnehmern das traditionelle

„Jahresabschlusstraining mit Sonja“

für alle Judoka statt.

Diesmal war das Interesse sehr groß und auf der Matte ordentlich was los. Von den Kleinen bis zu den Großen hatte jeder seinen Spaß und so manch einer kam ordentlich ins Schwitzen.

Anschließend gab es wieder – wie schon in den Jahren zuvor – leckere Berliner in den verschiedensten Geschmacksrichtungen zu verköstigen.

Der Judo-Club Ahrensburg wünscht allen einen Guten Rutsch ins Neue Jahr!

Gürtelprüfungen (17. Dezember 2016)

Am Samstag vor dem 4. Advent wurde noch einmal eine letzte Gürtelprüfung in diesem Jahr durchgeführt.

Insgesamt 42 Judoka nahmen an den 4 Prüfungen teil.

In der ersten beiden sehr großen Gruppe zeigten insgesamt 28 Judoka, was sie in den letzten Wochen an Fallübungen, Würfen und Haltegriffen gelernt hatten.

Die beiden Prüfer Sonja Kripke und Eckhart Keil waren mit den gezeigten Leistungen zufrieden, so dass jeder am Ende die Prüfung bestanden hatte und nun einen neuen Gürtel tragen darf.

Ab sofort tragen einen:

Weiß-Gelbgurt (8.Kyu)

Mia Dankwarth, Sverre Dinter, Eva Haering, Victor Gabriel Jobmann, Kacper Kozuchowski, Olivia und Edgar Omirganyan, Nick Pokrantz, Jan Radzuweit, Navid Nicolas Schliep, und Julia Stechow

Gelbgurt (7. Kyu):

Aslambek Borchashvili, Michel Johannes Clausen, Leif Erik Harloff, Jonas Alexander Link, Noah Schlegel, Johan Till Sund, Mika Jone Mattischent, Max-André Schreder, Henri Stephan Teuber und Mats Visscher

Gelb-Orangegurt (6.Kyu):

Bennet Schiemann, Hanna und Levin Schlüter, Viktoria Schneider und Michelle Werner

Orangegurt (5.Kyu):

Emilia Lemm und Janna Schiemann

Darauf folgte die zweite Prüfung, in der jugendliche und erwachsene Prüflinge ihren Prüfern Sonja Kripke und Soenke Stange ihr Können zeigten. Auch hier haben alle die Prüfung bestanden und dürfen von nun an ihren neuen Gürtel tragen:

Weiß-Gelbgurt (8.Kyu):

Johannes Frahm und George Toma

Gelb-Orangegurt (6.Kyu):

Luka Adrian Krizic, Melina Pokrantz und Marlene Schober

Orangegurt (5.Kyu):

Mamoun Kabarah und Philipp Roß

Orange-Grüngurt (4.Kyu):

Jan-Niklas Wesling

Am frühen Nachmittag folgte dann die dritte Prüfung von sechs jugendlichen Judoka zum Blaugurt.

Neben den Würfen und Haltegriffen, musste hier zusätzlich ein Teil der Nage-No-Kata – die „Ashi waza“ (Fußwürfe) – gezeigt werden.

Alle sechs Judoka zeigten ihren Prüfern Sonja Kripke und Marco Brügmann, dass sie sich in den letzten Wochen gut vorbereitet hatten. Auch sie bestanden die Prüfung und dürfen ab sofort den blauen Gürtel zur Judokleidung tragen.

Wir gratulieren:

Henrika Kudlik, Celeste Skobel, Inga Quint, Tom-Cedric Brandt, Henrik Elvers und Finn Paulus.

Wir gratulieren den neuen Gurtträgern und wünschen ihnen weiter viel Spaß beim Judo.

Vereinsmeisterschaft (3. Dezember 2016)

In diesem Jahr wurde die Vereinsmeisterschaft gemeinsam mit dem VfL Oldesloe durchgeführt, so dass insgesamt 77 Teilnehmer in Ahrensburg angetreten waren.

img_3966_fotor_collage1b

Und noch eine Neuerung gab es. Jeder Teilnehmer kämpfte zunächst nach vereinfachten Regeln in 3er, 4er oder 5er Pools „jeder gegen jeden“.

img_3842_kaempfe4 img_3838_kaempfe3 img_3838_kaempfe2 img_3838_kaempfe1

Danach wurden alle Teilnehmer in Mannschaften eingeteilt. Die 8 Mannschaften hatten einen Mannschaftskapitän, gaben sich einen Mannschaftsnamen und kämpften dann in den jeweiligen „gewichtsnahen Klassen“ gegeneinander.

In der Mannschaftswertung siegte die Mannschaft

„Killerkarpfen“

mit „Kapitän“ Tim Kudlik, Ramzan Borchashvili, Maximilian Mergell, Simon Dreher, Arvid Späth, Michelle Werner, Jette Quint, Luka Krizic undCeleste Skobel

vor der Mannschaft

„Die Guten“

mit „Kapitän“ Tjark Dinter, Jan Radzuweit, Emilia Lemm, Lenny Eiper, Levin Schlüter, Hannes Jürgens, Kurt Neumann, Benjamin Frahm und Thorben Feld.

mannschaft-sieger

In den Einzelkämpfen wurden folgende Plätze belegt:

bis 21 kg
1. Platz Mia Dankwarth
2. Platz Bennet Kahlke
3. Platz Nick Pokrantz
bis 24 kg
1. Platz: Friedrich „Fritz“ Lemm
2. Platz: Hanna Schlüter
3. Plätze: Eva Haering und Jan Radzuweit
bis 26 kg
1. Platz: Zakaria Kembouche
2. Platz: Noah Schlegel
3. Plätze: Leon Alexander Pantz und Daniel Schepetowski
bis 27 kg
1. Platz: Johan Sund
2. Platz: Olivia Omirganyan
3. Platz: Matti Neumeyer
bis 30 kg
1. Platz: Emilia Lemm
2. Platz: Maximilian Mergell
3. Plätze: Ella Ohlmeyer und Ramzan Borchashvili
bis 31 kg
1. Platz: Sverre Dinter
2. Platz: Leif Erik Harloff
3. Plätze: Lenny Eiper und Alexander Greb
bis 33 kg
1. Platz: Mikkel Hermann
2. Platz: Sören Guse
3. Plätze: Jonas Link und Levin Schlüter
bis 35 kg
1. Platz: Lennart Schümann
2. Platz: Kurt Neumann
3. Plätze: Victor Gabriel Jobmann und Nicole Winterholler
bis 36 kg
1. Platz: Leander Link
2. Platz Michel Clausen
3.Plätze: Navid Nicolas Schliep und Arvid Späth
bis 37 kg
1. Platz: Simon Dreher
2. Platz: Hannes Jürgens
3. Plätze: Constantin Braun und Ben Hellwig
bis 38 kg
1. Platz Christian Frahm
2. Platz: Mathis Muchlinsky
3. Plätze: Shahi Ibrahim und Lukas Jonathan Höfermann
bis 39 kg
1. Platz: Mads Hermann
2. Platz: Tjark Witzki
3. Plätze: Alex Schmid und Finn Slopek
bis 42 kg
1. Platz: Aslambek Borchashvili
2. Platz: Jette Quint
3. Plätze: Michelle Werner und Frederic Mai
bis 46 kg
1. Platz: Benjamin Frahm
2. Platz: David Maas
3. Plätze: Melina Pokrantz und Paul Schober
bis 51 kg
1. Platz: Carl Hasselmeier
2. Platz: Zivistan Yüksel
3. Plätze: Samuel Lourenco Da Silva und Max-Andre Schreder
5. Platz: Emma Mielau
bis 57 kg
1. Platz: Finn Paulus
2. Platz: Tom Cedric Brandt
3. Plätze: Celeste Skobel und Luka Krizic
bis 65 kg
1. Platz: Baran Yüksel
2. Platz: Michelle Hermann
3. Plätze: Finn Kahlke und Thorben Feld
bis 67 kg
1. Platz: Anton Maas
2. Platz: Henrik Elvers
3. Plätze: Inga Quint und Henrika Kudlik
plus 67 kg
1. Platz: Tim Kudlik
2. Platz: Mamoun Kabarah
3. Platz: Tjark Dinter

 

img_3991_fotor_collage-tim-geg-tjark

„Kampf der Giganten“ (Tim gegen Tjark)

——————————————————–

Neben Urkunde und Medaille gab es traditionsgemäß ein Ü-Ei für jeden Teilnehmer.

img_4030_platz1

img_0002_platz2

img_4036_platz3

Vielen Dank an die vielen Helfer (die Buffet-Crew mit Cheffin Ute, die „Noch-mal-was-Besorger-was-vergessen-wurde“, die Kampfrichter und Tischbesatzungen) die diese Veranstaltung erst so möglich gemacht haben. Und natürlich auch an die vielen Zuschauer, die unsere Judokas mit Applaus und Zurufen angefeuert und motiviert haben.

img_3856_fotor_collage1a

Wir freuen uns schon auf die nächste Vereinsmeisterschaft, die bestimmt wieder soviel Spaß bringen wird!!

Offenes Nikolaus-Turnier in Tarp (26. November 2016)

Am 26. November waren die Wettkampftrainer Gunnar Kripke und Christian Kutzner mit 22 Judoka beim Offenen Nikolaus-Turnier in Tarp bei Flensburg. Wieder räumten die Ahrensburger so allerhand Medaillen ab:

2016_11_26-tarp1

1. Plätze:
Aslambek Borchashvili, Luka Krizik, Emilia Lemm, Friedrich Lemm, Anton Maas, Finn Paulus, Inga Quint, Bennet Schiemann, Janna Schiemann, Hanna Schlüter, Noah Schlegel und Celeste Skobel

2. Plätze:
Ramzan Borchashvili, Tom-Cedric Brandt, Simon Dreher, David Maas und Levin Schlüter

3. Plätze:
Henrik Elvers, Christian Frahm, Mikkel Hermann, Jette Quint und Johan Sund

Herzlichen Glückwunsch!

 

Dojo-Nacht (19. bis 20. November)

Der Jugendausschuss (Lea, Jesko und Jacob) hat vom 19. auf den 20.11.2016 eine Dojo-Nacht in der Aalfangschule durchgeführt.

dojo-nacht1a

Die Dojo-Nacht hat am Samstag um 17.00 Uhr begonnen. Dann haben wir um 17.20 Uhr ein freies Gürtelvorbereitungstraining mit folgendem Japanischen Randori gemacht. Der Sieger war Mamoun, der einen Gelbgurt trägt. Danach hat Mamoun noch gegen Jesko, einen Braungurt gekämpft. Mamoun verlor wegen 2 Shidos (Verwarnungen). Es war also kein glorreicher Sieg für Jesko.

Ein zweiter Schwerpunkt war das Burgspiel, eine Art Capture The Flag.

Der letzte Punkt war die Mannequin Challenge, das heißt, wir haben Zweier- oder Dreiergruppen gebildet, mit denen verschiedene Standbilder erarbeitet worden sind. Diese wurden dann gefilmt. Das Endprodukt wird dann demnächst auf der JCA und Facebook-Seite erscheinen.

dojo-nacht2a

Zum Ende haben wir schließlich noch „Abschussfahrt“ und „Jurassic World“ bis 2.30 Uhr geschaut.

Am nächsten Tag wurde Frühsport gemacht und anschließend gefrühstückt und aufgeräumt. Um 11 Uhr war die Dojo-Nacht beendet.

dojo-nacht3a

Ich denke mal, ich darf im Namen aller sagen, dass die Dojo-Nacht Spaß gemacht hat!! Also werden wir sie wiederholen.

Jacob Maas

Wittenburger Herbstturnier (12. November 2016)

Beim Wittenburger Herbstturnier der U9, U11 und U13 hat der JC Ahrensburg ordentlich „abgesahnt“, insgesamt 11 Medaillen und damit auch der Pokal für die beste Mannschaft gingen nach Ahrensburg!

img_20161112_143717_fotor_collage

 

Im Einzelnen erzielten:

1. Platz
Emilia Lemm
Hanna Schlüter
Zakaria Kembouche
Mads Hermann
Mikkel Hermann

2. Platz
Noah Schlegel
Aslambek Borchashvili
Bennet Schiemann

3. Platz
Ramzan Borchashvili
Simon Dreher
Janna Schiemann

Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Artikel…

… finden Sie in der Chronik unter Berichte.